Über uns

Margit Hillenmeyer (gehörlos, Jahrgang 1962, medizinisch-technische Laboratoriumsassistentin, GS-Dozentin seit 1986) ist als Fachreferentin für Gebärdensprachlehre beim Bayerischen Institut zur Kommunikationsförderung für Menschen mit Hörbehinderung (GIB) in Nürnberg beschäftigt. Als Leiterin der Ausbildung für Gebärdensprachdozenten ist sie maßgeblich an der Entwicklung, Konzeption und Anwendung von Unterrichtsmaterialien und Kompetenztests beteiligt. Sie ist die Herausgeberin der ersten vier Übungshefte DGS für Bayern, wirkte an diversen Projekten wie dem auf 15 Jahre ausgelegten Hamburger Projekt „DGS-Korpus“ zur Erstellung eines elektronischen Wörterbuchs DGS - Deutsch am IDGS mit und war Co-Autorin für das Handbuch „Deutsche Gebärdensprache“.
Privat ist Margit Hillenmeyer Mutter dreier erwachsener Kinder und stammt aus München.

Thimo KleyboldtThimo Kleyboldt (gehörlos, Diplom-Pädagoge, Jahrgang 1969, GS-Dozent seit 1992) war viele Jahre als Lehrbeauftragter für Gebärdensprachkurse an der Universität Hamburg tätig. Als wissenschaftlicher Mitarbeiter wirkte er an diversen Projekten am Hamburger IDGS mit, so z.B. „DGS-Korpus“, „Entwicklung einer multimedialen DGS-Grammatik“ sowie den Fachgebärdenlexika „Gesundheit und Pflege“ und „Gärtnerei und Landschaftspflege“. Mit dem Hamburger Gehörlosenverband hat er eigenständig die beiden Projekte „Mit Nachbarn gebärden“ und „Gebärden lernen in Schule und Kindergarten“ umgesetzt. Zuletzt arbeitete er im Institut für Behindertenpädagogik an der Universität Hamburg im Rahmen des Projekts „Deutsch lernen mit GebärdenSchrift“.
Thimo Kleyboldt stammt aus Frankfurt am Main und lebt mit Frau und drei Kindern in Hamburg.